Sie sind hier

Sandro Giuliani, Geschäftsführer der Jacobs Foundation, war zu Gast in «Cuntrasts discurs» beim Rätoromanischen Fernsehen RTR. Die Jacobs Foundation ist eine der grössten Stiftungen in der Schweiz und auch in Europa. Wie sieht die Arbeit einer so grossen Stiftung aus? Was sind ihre Ziele und wie will sie diese erreichen? Im Gespräch gibt Sandro Giuliani Einblicke hinter die Kulissen, zu Möglichkeiten aber auch Risiken in der Stiftungsarbeit. Ausserdem erfahren wir auch viel vom Werdegang eines Stiftungsprofis – von einem, der in Zuoz im Oberengadin aufgewachsen ist.
Das Gespräch wird in rätoromanischer Sprache geführt und bietet deutsche Untertitel an. 

Die elea Foundation, ein SwissFoundations Mitglied, setzt auf ethisches Investieren. Sie konzentriert sich auf die Bekämpfung von Armut mit unternehmerischen Mitteln, wie etwa mit dem Engagement bei der Firma «iCow» in Kenya:  Diese verschickt per SMS konkrete Tipps, wie Bauern ihren Hof produktiver betreiben können. Seit sich die Stiftung vor sechs Jahren bei «iCow» engagiert hat, ist die Zahl der AbonnentenInnen von 500 auf 60000 gestiegen.
Die Finanzierungsstrategie der Stiftung beruht auf Impact Investing: Investitionen, die nicht nur eine finanzielle Rendite erlangen, sondern auch eine positive soziale und ökologische Wirkung erzielen. Im Artikel in der NZZ am Sonntag vom 10. September 2017 erzählt der ehemalige UBS-Chef und Gründungsvater der elea Foundation Peter Wuffli von den Projekten und Zielen dieses gemeinnützigen Engagements.

 

In der NZZ von gestern, dem 13. September 2017, lässt sich nachlesen, dass der Stiftungssektor in der Schweiz unter einem Transparenzdefizit leide. Es wird der Eindruck erweckt, dass eine Vielzahl von Stiftungen ihrem Förderzweck nicht nachkommen würden, dass die Stiftungsaufsichten ihrer Kontrollaufgabe nicht gewachsen wären und sich der Sektor ganz allgemein gegen vermehrte Transparenz sträube. Dem ist nicht so. Stiftungen entstehen aus einem privaten, gesellschaftlichen Engagement heraus. Freiwillig und partnerschaftlich zeigen gemeinnützige Stiftungen Verantwortung für die Gesellschaft und gestalten diese im Austausch und in Zusammenarbeit mit vielen anderen Akteuren aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft mit. International gehört der Schweizer Stiftungsstandort zur Spitzengruppe und davon profitiert unser Land. Es gilt zu diesem Stiftungswesen Sorge zu tragen. Mit der Holzhammermethode wird das Wirken von Stiftungen nicht gefördert. Was es braucht, sind Augenmass und Bedachtsamkeit, um den Schweizer Stiftungssektor voranzubringen. 

Events

Mehr
2017-09-26 16:30
IMD
Chemin de Bellerive 34
1007 Lausanne
2017-09-28 18:00
2017-10-19 09:30
Schweizer Paraplegiker-Stiftung
Guido A. Zäch Strasse 10
6207 Nottwil

 

EXKLUSIV-INTERVIEW MIT HANSJÖRG WYSS

Zum Mehrwert durch Stiftungen und zur Philanthropie heute

 

Workshops Arbeitskreise

Die Arbeitskreise von SwissFoundations sind vertrauensgeschützte Plattformen, die exklusiv SwissFoundations Mitgliedern offen stehen.

14. November 2017

Neuste Publikationen

Weitere Lesetipps finden Sie in unserer Bibliothek, die Ihnen eine Auswahl an stiftungsrelevanter Literatur bietet.