Sie sind hier

Der Leitspruch des 18. Schweizer Stiftungssymposiums "Beyond the Comfort Zone" war Ansporn für Diskussionen, die auch vor den grossen Themen wie Klimawandel, Ungleichheit und Diversität nicht zurückschrecken. Nicht ganz einfach, denn "Resignieren ist bequem", wie in der Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Veronika Brandstätter-Morawietz, Thomas Vellacott und Dr. Barbara Bleisch festgestellt wurde. Wirklich konkret wurde der Überraschungsgast Felix Finkbeiner, der das Symposium mit Plant-for-the-Planet zur Klimaneutralität führte.

Praktisch in den Workshops und politisch auf der Hauptbühne ging es am zweiten Symposiumstag weiter: Wenn sich Stiftungen im Hinblick auf Transparenz nicht proaktiv verhalten, erklimmen sie die parlamentarische Pendenzenlisten schneller, als ihnen lieb ist. Wie politisch die Natur von Stiftungen tatsächlich ist, konnte auch der Tweeter-in-Residence, Nicola Forster, nicht abschliessend klären. Deutlich wurde jedoch: Agilität ist für Stiftungen in jeder Hinsicht zentral, um relevant zu bleiben. Ein toller Ansporn für das Stiftungssymposium am 14. und 15. Mai 2020 in Basel - Save the date! - Doch 19 Workshops, sechs Keynotes und unzählige Heuschrecken-Snacks später haben sich die 500 Teilnehmenden des Symposiums einen Rückzug in die Komfortzone, zumindest fürs erste, auf jeden Fall verdient. Vielen Dank für die Teilnahme!

Die Philanthropie muss einen Weg finden, neben der herkömmlichen Wohltätigkeit auch in die Gesellschaft zu investieren um soziale und politische Gräben zu verhindern - Dies das Fazit des Symposiums der Carnegie-Stiftung für LebensretterInnen am 24. Mai in Bern.

Durchgeführt wurde dieses anlässlich des Gedenkens an den 100. Todestag von Andrew Carnegie. Mit den 150 internationale Gästen diskutierten neben Georg von Schnurbein (CEPS) und Hansjörg Wyss auch die Urenkelin von Carnegie, Linda Hills. Beate Eckhardt führte als Moderatorin durch die Veranstaltung.

Die Gottlieb und Hans Vogt-Stiftung ist ab sofort neues Mitglied von SwissFoundations. Die gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Solothurn widmet sich der Medienförderung. Als Stiftungszweck ist ihr aufgetragen, sowohl eine vielfältige, dem liberalen Gedankengut verpflichtete und regional ausgewogene Medienversorgung im Kanton Solothurn als auch – über den Kanton Solothurn hinaus – die berufliche Aus- und Weiterbildung sowie die Forschung und Entwicklung im Bereich der gedruckten, elektronischen, digitalen oder anderen Medien zu fördern.

Events

Mehr
05.06.2019 - 09:00
Mannheim
17.06.2019 - 08:30
Château de Bossey (VD) 1279 Bogis-Bossey
04.07.2019 - 08:00
University of Basel, Kollegienhaus
Petersplatz 1
4051 Basel
04.07.2019 - 09:00
ZHAW School of Management and Law, Gebäude SW, Volkartgebäude
St.-Georgen-Platz 2
8400 Winterthur

Workshops Arbeitskreise

Die Arbeitskreise von SwissFoundations sind vertrauensgeschützte Plattformen, die exklusiv SwissFoundations Mitgliedern offen stehen.

Neuste Publikationen

Weitere Lesetipps finden Sie in unserer Bibliothek, die Ihnen eine Auswahl an stiftungsrelevanter Literatur bietet.