Sie sind hier

Medienmitteilungen

Foundations – A good deal for society

Empirical study of the economic costs and benefits of charitable grant-making foundations
 
Foundations and donors in Switzerland, as in almost all European countries, receive tax relief for their donations. The idea behind this practice is that it creates added value for society by generating resources that would otherwise not benefit the common good. The present study, initiated by SwissFoundations and developed jointly with PwC Switzerland, is the first in Europe to provide convincing financial proof that charitable foundations are worthwhile for Swiss society.

Stiftungen – Ein gutes Geschäft für die Gesellschaft

Empirische Untersuchung über volkswirtschaftliche Kosten und Nutzen gemeinnütziger Förderstiftungen
 
Stiftungen und Spender erhalten in der Schweiz sowie in fast allen europäischen Ländern Steuererleichterungen für ihre Zuwendungen. Dies in der Überzeugung, dass damit ein gesellschaftlicher Mehrwert geschaffen wird, um Mittel zu generieren, die andernfalls nicht dem Gemeinwohl zufliessen würden. Die von SwissFoundations initiierte und gemeinsam mit PwC Schweiz erarbeitete Studie liefert erstmalig in Europa einen überzeugenden finanzpolitischen Nachweis, dass sich gemeinnützige Stiftungen für die Schweizer Gesellschaft lohnen.

Schweizer Stiftungsreport 2019

Weniger Gründungen, mehr Liquidationen. Der Schweizer Stiftungs­sektor bleibt dennoch dynamisch.
 
Das Wachstum im Schweizer Stiftungssektor hat sich im vergangenen Jahr deutlich abgeschwächt. Die Anzahl der neu gegründeten Stiftungen liegt mit 301 auf dem tiefsten Stand seit 20 Jahren. Gleichzeitig wurden 2018 so viele Stiftungen liquidiert wie noch nie. Mit 13'169 gemeinnützigen Stiftungen hält die Schweiz aber immer noch eine internationale Spitzenposition und weist pro Kopf sechsmal mehr Stiftungen auf als die USA oder Deutschland.

Schweizer Stiftungsreport 2018

Gemeinnützige Stiftungen bereichern die Vielfalt unserer Gesellschaft - über 13'000 Institutionen schaffen kreative Impulse

13'129 gemeinnützige Stiftungen mit fast 100 Milliarden Franken Stiftungskapital tragen in vielfältigen Bereichen dazu bei, dass unsere Gesellschaft funktioniert und sich weiterentwickeln kann. Dies gilt gleichermassen für die klassische Förderung von Kultur-, Wissenschafts- und Sozialprojekten als auch für neuste technologische Entwicklungen wie Blockchain. 2017 wurden in der Schweiz 364 neue Stiftungen gegründet. Die Stiftungsdichte hierzulande gehört nach wie vor zur europäischen Spitze. Davon profitieren insbesondere die Menschen in der Schweiz. Rund 70% aller gemeinnützigen Stiftungen sind regional verankert und unterstützen gemeinnützige Initiativen und Vorhaben vor Ort. Der Sektor wächst aber nicht nur, sondern wird auch zunehmend professioneller.

2nd European Corporate Foundations Knowledge Exchange

Am 21. und 22. November 2017 trafen sich Unternehmensstiftungen aus ganz Europa im Swiss Re Centre for Global Dialogue in Rüschlikon. Zur zweiten Auflage dieses Treffens von Unternehmensstiftungen unter der Schirmherrschaft von SwissFoundations, dem Verband der Schweizer Förderstiftungen, und DAFNE, dem europäischen Netzwerk nationaler Geber- und Stiftungsverbände, kamen gegen 100 Stiftungsvertreterinnen und -vertreter zusammen. Das Ziel, in einem exklusiven Rahmen Erfahrungen, Best-Practices auszutauschen und anspruchsvolle Themen zu diskutieren, wurde erfolgreich erreicht. Besondere Aufmerksamkeit erhielt die Beziehung zwischen den Stiftungen und ihren Gründungsunternehmen und wie diese das Engagement der Stiftungen auf aktuelle Herausforderungen beeinflusst.

In Kürze

2nd European Corporate Foundations Knowledge Exchange
Thema: Adressing the Good, the Bad and the Unspeakable
Datum: 21./22. November 2017
Ort: Swiss Re Centre for Global Dialogue, Rüschlikon

Der 2nd European Corporate Knowledge Exchange erstreckte sich über zwei Tage, dem 21. und 22. November 2017, und fand im Swiss Re Centre for Global Dialogue in Rüschlikon nähe Zürich statt. Organisiert wurde das Treffen von SwissFoundations, dem Verband der Schweizer Förderstiftungen, und dem Donors and Foundations Networks in Europe DAFNE. Als Mit-Gastgeberin und Unterstützerin wirkte die Swiss Re Foundation. Weitere Unterstützung erfuhr die Veranstaltung durch die Credit Suisse Group, die JTI Foundation, die Novo Nordisk Haemophilia Foundation, die Sight and Life Foundation, die Syngenta Foundation for Sustainable Agriculture, die UBS AG und durch die Z Zurich Foundation.

Programm

Das Programm finden Sie unten als Download oder auf unserer Website auf http://www.swissfoundations.ch/de/ecfke2017/programme

Referentinnen und Referenten

Informationen zu den Referentinnen und Referenten finden auf unserer Website auf http://www.swissfoundations.ch/de/ecfke2017/speakers

Bildmaterial
Aktuelles Bildmaterial erhalten Sie im Laufe der Veranstaltung auf dieser Webseite. Zur freien Verwendung unter Angabe von @SwissFoundations/Regina Jäger.
 

Medienkontakt für Auskünfte und Interviewanfragen

Christian Götz, Leiter Kommunikation SwissFoundations
+41 44 440 00 10, goetz@swissfoundations.ch

SwissFoundations
Haus der Stiftungen | Kirchgasse 42 | CH-8001 Zürich
T: +41 44 440 00 10 | F: +41 44 440 00 11
info@swissfoundations.ch | www.swissfoundations.ch

Dr. James Magowan, Coordinating Director DAFNE
+44 7805 17 54 56, j.magowan@dafne-online.eu

DAFNE
Philanthropy House | Rue Royale 94 |BE-1000 Brussels
secretariat@dafne-online.eu | www.dafne-online.eu
 

EUROPÄISCHER TAG DER STIFTUNGEN

«Bei jeder Witterung ein Feiertag»

In ganz Europa unterstützen über 140'000 Stiftungen mit gegen 60 Milliarden Euro ein weites Feld von Organisationen und Aktivitäten. Sie bewegen sich alle in einem komplexen Umfeld, das durch gesellschaftliche Entwicklungen, technologischen Fortschritt, Regulierungen, Bedürfnisse ihrer Partner aus der Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft und der weiterhin starken Kultur des Gebens beeinflusst wird. Wie das Wetter, ändern sich diese Einflüsse laufend und motivieren Stiftungen dazu, sich stetig anzupassen, um ihren Anteil am gesellschaftlichen Wohl zu gewährleisten. Für einen Tag im Jahr, jeweils am 1. Oktober, präsentieren sich diese Stiftungen europaweit und wollen damit die Kultur des Gebens fördern und zeigen, was philanthropisches Engagement bewirken kann.

In Kürze

Europäischer Tag der Stiftungen
Datum: 1. Oktober 2017

Vom Donors and Foundations Networks in Europe (DAFNE) ins Leben gerufen, findet der Europäische Tag der Stiftungen immer am 1. Oktober statt. Mit der Initiative, an der sich zahlreiche Verbände und Stiftungen beteiligen, soll der Stiftungssektor in Europa sichtbar gemacht und für die Idee des Stiftens geworben werden. Für die Schweiz haben die beiden Stiftungsverbände SwissFoundations und proFonds die Trägerschaft des Aktionstages übernommen. Die Stiftungsplattform StiftungSchweiz.ch unterstützt den Tag der Stiftungen in der Schweiz als Sponsoringpartner.

Mehr Informationen hierzu und zu den Veranstaltungen erhalten Sie auf www.tag-der-stiftungen.ch.

Medienkontakte für Auskünfte oder Interviewanfragen

Christian Götz, Leiter Kommunikation SwissFoundations
+41 44 440 00 10, goetz@swissfoundations.ch

SwissFoundations
Verband der Schweizer Förderstiftungen

Haus der Stiftungen | Kirchgasse 42 | CH-8001 Zürich
T: +41 44 440 00 10 | F: +41 44 440 00 11
info@swissfoundations.ch | www.swissfoundations.ch

Dr. Christoph Degen, Geschäftsführer proFonds 
+41 61 272 10 80, info@profonds.org

proFonds
Dachverband gemeinnütziger Stiftungen der Schweiz

Dufourstrasse 49 | CH-4052 Basel
T. +41 61 272 10 80
info@profonds.org | www.profonds.org

16. Schweizer Stiftungssymposium

Die diesjährige Ausgabe des Schweizer Stiftungssymposium war ein Erfolg. Das Symposium wurde seinem Renommee als grösstes, jährliches Branchenereignis des Schweizer Stiftungssektors vollends gerecht. Über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beteiligten sich in der Maison de la paix in Genf an der Auseinandersetzung rund um das Thema Mehrwert, den Stiftungen für die Gesellschaft erzielen. 

In Kürze

16. Schweizer Stiftungssymposium 
Thema: Stiftungen – Mehrwert für die Gesellschaft
Datum: 7. Juni 2017 | 10.15 – 17.00 Uhr
Ort: Maison de la paix, Chemin Eugène-Rigot 2, Genf

Das Schweizer Stiftungssymposium ist der grösste, jährliche Treffpunkt für Praktikerinnen und Praktiker und Expertinnen und Experten der Schweizer Stiftungsbranche. Zielpublikum sind Stifterinnen und Stifter, Mitglieder von Stiftungsräten, Geschäftsführende und Mitarbeitende von Förderstiftungen, Vertreterinnen und Vertreter von Aufsichtsbehörden und aus Wissenschaft, Politik und Medien sowie Stiftungsexpertinnen und -experten aus dem Banken- und Treuhandwesen sowie aus Anwaltskanzleien. Das Schweizer Stiftungssymposium wird alljährlich von SwissFoundations, dem Verband der Schweizer Förderstiftungen, organisiert und durchgeführt.

Programm

Das Programm finden Sie unten als Download oder auf unserer Website auf www.swissfoundations.ch/de/programm2017

Referentinnen und Referenten

Informationen zu den Referentinnen und Referenten finden auf unserer Website auf www.swissfoundations.ch/de/referentinnen-moderatorinnen

Bildmaterial
Aktuelles Bildmaterial erhalten Sie im Laufe der Veranstaltung auf dieser Webseite. Zur freien Verwendung unter Angabe von @SwissFoundations/Regina Jäger.
 

Medienkontakt für Auskünfte, Interviewanfragen und Medienakkreditierungen

Christian Götz, Leiter Kommunikation SwissFoundations
+41 44 440 00 10, goetz@swissfoundations.ch

SwissFoundations
Haus der Stiftungen | Kirchgasse 42 | CH-8001 Zürich
T: +41 44 440 00 10 | F: +41 44 440 00 11
info@swissfoundations.ch | www.swissfoundations.ch

Der Schweizer Stiftungssektor ist weiter dynamisch

Der Schweizer Stiftungsreport 2017 wurde heute am 15. Mai 2017 veröffentlicht. Der Schweizer Stiftungsreport erscheint jährlich und ist die wichtigste Informationsquelle zu Zustand und Entwicklung des Schweizer Stiftungssektors. Er zeigt auf einen Blick alle aktuellen und relevanten Zahlen, Fakten und Trends. Ende 2016 zählte der Schweizer Stiftungssektor 13'172 gemeinnützige Stiftungen. Mit 349 neuen Stiftungen führt der Sektor sein Wachstum fort und gehört weiterhin zur europäischen Spitze. Der Stiftungssektor wird von zehntausenden ehrenamtlich engagierten Menschen getragen. Das zeigt, wie sehr Stiftungen in der Schweiz in die Gesellschaft eingebettet sind. Die Aufschlüsselung ihrer Aktivitäten zeigt ausserdem, dass sie sich an bestehenden Problemlagen in der Gesellschaft orientieren. Im Fokus dieser Ausgabe steht insbesondere der Stiftungsplatz Romandie und dessen zunehmende Dynamik. Neben demographischen Entwicklungen enthält der Report detaillierte Finanzkennzahlen zum Stiftungswesen in den Kantonen Freiburg, Genf, Neuenburg, Jura und Waadt. Ebenfalls in Bewegung waren Politik und Recht, deren Entwicklungen in einem Gesamtüberblick analysiert werden.

  

Der Schweizer Stiftungsreport 2017 wird vom Center for Philanthropy Studies (CEPS) der Universität Basel, von SwissFoundations, dem Verband der Schweizer Förderstiftungen, und dem Zentrum für Stiftungsrecht an der Universität Zürich herausgegeben. Er kann ab sofort in deutscher und französischer Sprache heruntergeladen werden. 

Eine gedruckte Version kann für CHF 25.- bei der SwissFoundations Geschäftsstelle über info@swissfoundations.ch bestellt werden.

CHF 3.3 Mio Stiftungsgelder für Alterskoordination in Gemeinden

Stiftungen erreichen mehr, wenn sie nicht einzeln arbeiten, sondern in ihren Zielen kooperieren. Ein gutes Beispiel ist das mit CHF 3.3 Mio dotierte Engagement der Age-Stiftung, der Walder Stiftung und des Migros-Kulturprozent zum Umgang mit der Alterung der Bevölkerung. Mit dem Programm wird das Wohnen zu Hause durch die Aktivierung von Nachbarschaften und die bessere Koordination von Dienstleistungen unterstützt.

Dominanz kleiner Stiftungen im Schweizer Stiftungssektor

Wenn die Rede von gemeinnützigen Stiftungen ist, konnte man in den vergangenen Jahren viel über Zürich, Basel und die Romandie lesen sowie über grosse Stiftungsgründungen und Spenden. Wie eine detaillierte Untersuchung der Ostschweizer Stiftungslandschaft nun zeigt, ist das Schweizer Stiftungswesen weitaus vielfältiger und breiter und von kleinen Stiftungen dominiert. Eine erstmalige Analyse von Stiftungsvermögen, Leistungsausgaben und Verwaltungskosten bietet neue Erkenntnisse und ergänzt die bisher bekannte Einteilung der Stiftungen nach Zweckausrichtungen.

Der Schweizer Stiftungsreport 2016 wurde heute am 4. Mai 2016 in der Kunsthalle Ziegelhütte in Appenzell vorgestellt und kann ab sofort in deutscher und französischer Spracher heruntergeladen werden.

Beitrag in der Tagesschau von SRF, 5. Mai 2016

Beitrag auf Radio SRF 1, Regionaljournal Ostschweiz

Seiten

Kontakt

Beate Eckhardt, Geschäftsführerin SwissFoundations
T: +41 44 440 00 10
E-Mail schreiben

SF in den Medien (Auswahl)

1.7.2019, SRF News: Lohnt es sich, Stiftungen von Steuern zu befreien?
Online

30.6.2019, NZZaS: Stiftungen: Mehr als ein Hobby von Reichen
PDF 

26.4.2019, Bilanz: Tue Gutes und rede darüber
PDF

26.9.2017, RTS La Matinale: Les fondations romandes agissent de plus en plus en situation d'urgence
Online

7.6.2017, DIE STIFTUNG: Stärke plus Sichtbarkeit gleich Wahrnehmung
Online