Sie sind hier

Stiftungsgespräch

SwissFoundations Stiftungsgespräch 2016

Freitag, 30. September 2016 - 17h00 bis 20h00

Ähnlich wie die industrielle Revolution vor 200 Jahren prägt die digitale Revolution heute unsere Gesellschaft. Wir erleben einen tief greifenden technologischen Wandel, von dem alle Lebensbereiche betroffen sind. Die digitalen Welten verändern gesellschaftliche Beziehungen und stellen kulturelle Traditionen, Ordnungen und ökonomische Modelle in Frage. Das diesjährige Stiftungsgespräch beschäftigte sich mit den Auswirkungen dieser Entwicklung, zeigte auf, wie sich verschiedene Bereiche der Stiftungsarbeit verändern und diskutierte, welche (Pionier)Rolle Stiftungen in diesem Transferprozess spielen können.

Vor dem Stiftungsgespräch und während dem Stehcocktail bot das Team von Bandara ein Virtual Reality Content Studio aus Zürich den Gästen die Möglichkeit, sich in die virtuelle Realität entführen zu lassen.

Stiftungsgespräch 2017

Donnerstag, 28. September 2017 - 18h00 bis 22h00

«Was die Welt von morgen bewegt»

Donnerstag, 28. September 2017, 18.00 - 22.00 Uhr
Villa im Forster
Forsterstrasse 39, 8044 Zürich

Exklusiv für Schweizer Förderstiftungen

 
Im Anschluss an das letztjährige Stiftungsgespräch lud SwissFoundations, gemeinsam mit dem Think Tank W.I.R.E., exklusiv Schweizer Förderstiftungen zu einer Denkwerkstatt ein. Im Zentrum des Interesses standen Potentiale und Risiken der gesellschaftlichen Herausforderungen von heute und morgen aus Demografie, Technik und Digitalisierung. Auf viele dieser Herausforderungen gibt es noch keine Antworten. 

Forum des Fondations 2016

Dienstag, 7. Juni 2016 - 16h30 bis 19h30

LES MEILLEURES PRATIQUES DE GOUVERNANCE DES FONDATIONS – QUELLES NOUVEAUTÉS ?

Dans le contexte d'une société sous pression et de fondations en pleine mutation, nombre de questions pratiques émergent. Comment mettre en place des mécanismes de bonne gestion d’une fondation ? Comment le conseil de fondation peut-il concrètement régler les situations délicates ? Quelles sont les actualités juridiques et fiscales du secteur à considérer ? Quel est le rôle de l’autorité de surveillance et qu’attend-elle des fondations ? Le Forum des Fondations 2016 a apporté des éléments de réponses concrets, au travers d’une présentation du Swiss Foundation Code 2015, outil pratique d’autorégulation et cadre général de référence pour la bonne gouvernance des fondations et surtout grâce à l’intervention d’experts et de praticiens du secteur des fondations.

Cette année, l’événement était organisé en collaboration avec proFonds, AGFA, l’ACAD, IMD et Le Temps, une première en Suisse romande !

Zürcher Stiftungsgespräch 2015

Donnerstag, 1. Oktober 2015 - 18h00 bis 22h00

DIE ENGAGIERTE SCHWEIZ – ZIVIGESELLSCHAFTLICHES ENGAGEMENT IM WANDEL

Die Schweiz gehört zu den grosszügigsten Ländern der Welt. Dies hat nicht nur mit dem vorhandenen Reichtum zu tun, sondern auch mit einer intakten Zivilgesellschaft. Über 100‘000 Vereine, ein blühendes Stiftungswesen mit 13‘000 gemeinnützigen Stiftungen, in denen sich mehr als 80‘000 Stiftungsrätinnen und -räte engagieren, eine hohe Spendenbereitschaft und eine ausgeprägte Freiwilligenarbeit sind einige der Merkmale, welche die Schweizer Zivilgesellschaft auszeichnen. SwissFoundations hat dies gemeinsam mit dem Migros-Kulturprozent und der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft zum Anlass genommen, in Kooperation mit dem Schweizer Monat, ein Themendossier zu Zustand, Chancen und Herausforderungen der Schweizer Zivilgesellschaft herauszugeben.

Forum des fondations 2015

Dienstag, 17. März 2015 - 17h30 bis 22h00

LA PLACE PHILANTHROPIQUE EN SUISSE ROMANDE – QUELS ENJEUX ?

L'édition 2015 du « Forum des fondations » s'est intéressée aux conditions-cadre de la place philanthropique: le secteur philanthropique suisse occupe une place de choix en Europe. Les fondations d’utilité publique peuvent être créées rapidement et simplement, le but tel que voulu par le fondateur ou la fondatrice est fortement protégé et les conditions-cadres juridiques et fiscales offrent un environnement stable. Cependant, le contexte des fondations est en pleine mutation.

SwissFoundations Stiftungsgespräch 2014

Mittwoch, 1. Oktober 2014 - 18h00 bis 20h00

STIFTUNGSPLATZ SCHWEIZ – QUO VADIS?

Was bedeuten die neusten Entwicklungen für den Schweizer Stiftungsstandort? Wo muss er sich verändern, was sollte unangetastet bleiben? Was kann die Schweiz von einem Blick in benachbarte Stiftungsländer lernen? Avenir Suisse hat sich diesen und weiteren Fragen rund um das Schweizer Stiftungswesen angenommen und eine Studie zum Zustand und zur zukünftigen Entwicklung des Stiftungsplatz Schweiz erarbeitet. Die Resultate wurden am SwissFoundations Stiftungsgespräch vom 1. Oktober 2014 erstmals vorgestellt und im Rahmen eines Podiumsgesprächs mit Experten und Praktikern diskutiert.

SwissFoundations Stiftungsgespräch 2013

Dienstag, 1. Oktober 2013 - 18h00 bis 20h00

GUTES GELD, SCHLECHTES GELD? EIN GESPRÄCH ÜBER ETHIK UND PHILANTHROPIE

Im vergangenen Jahr haben drei Grossspenden an Schweizer Hochschulen eine Kontroverse über Herkunft und Einfluss von Geld für gemeinnützige Zwecke ausgelöst. Insbesondere das Engagement von Unternehmensstiftungen wird in Frage gestellt. Aber lässt sich wirklich zwischen ethischer und unethischer Philanthropie unterscheiden? Wo verlaufen die Grenzen zwischen Sponsoring und Förderung? Warum sind Steuereinnahmen von allen Unternehmen und Industrien unbesehen frei einsetzbar, aber gemeinnützige Beiträge aus den gleichen Quellen verwerflich?  

Ein Gespräch mit Kaspar Müller, Dr. Stefan Rissi, Dr. Ulrich Thielemann und Dr. Donald Tillman. Die Fragen stellt Prof. Dr. Georg von Schnurbein.

SwissFoundations Stiftungsgespräch 2012

Donnerstag, 1. November 2012 - 17h30 bis 20h00

PHILANTHROPIE ALS STANDORTFAKTOR? IDEEN FÜR EINE SCHWEIZER STIFTUNGSSTRATEGIE

Die Schweiz gehört zu den bewährten und bedeutenden Stiftungsnationen Europas. Eine liberale Gesetzgebungen, eine lange Stiftungstradition und eine öffentliche Wertschätzung zivilgesellschaftlichen Engagements sind nur einige zu nennende Gründe. Soll bzw. darf die Schweiz aber hier stehen bleiben? Ein Blick ins benachbarte Ausland zeigt, dass Länder wie Luxembourg oder Liechtenstein sich aktiv als internationale Standorte für gemeinnützige Stiftungen positionieren. In Grossbritannien, Irland oder den Niederlanden arbeiten von der Regierung eingesetzte Taskforces an Grundsatzpapieren zur Bedeutung und Weiterentwicklungen des Gemeinnützigkeitssektors.

Mit Prof. Dr. Helmut Anheier, Antonia Jann, Carolina Müller-Möhl und Dr. Thomas Sprecher

Impressionen Stiftungsgespräch 2016

Fotos © Regina Jäger, 2016
http://reginajaeger.ch

Impressionen Forum des Fondations 2016

Machen Sie mit!

Der Europäische Tag der Stiftungen findet am 1. Oktober jedes Jahr statt. Europaweit sind Stiftungen aufgerufen, sich im Rahmen eigener Veranstaltungen zu präsentieren und das Engagement von Stiftungen sichtbar zu machen. Ob gross oder klein, fördernd oder operativ, jede gemeinnützige Stiftung und jeder gemeinnützige Verein kann einen Beitrag zum Tag der Stiftungen in der Schweiz leisten.